Projekte

English in Action March 2017

veröffentlicht um 24.03.2017, 13:14 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 24.03.2017, 13:15 ]

From March 20th to March 24th classes 2A, 2B and 2C had an exciting week of English in Action. Native speakers encouraged the students to develop short plays and to prepare presentations on their favourite topics. At the end of the week the audience could witness the progress the students had made. Bravo!

Thanks to the EiA-team and the parents who came to the show!


Weihnachtsfest des PMA-Teams Soziales

veröffentlicht um 18.01.2017, 22:02 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 18.01.2017, 22:03 ]

"Weihnachten steht vor der Tür- und das muss gefeiert werden"

Mit diesem Gedanken veranstalteten wir, das PMA-Team Soziales des BG18, am Mittwoch, den 21. Dezember 2016, ein Weihnachtsfest. Grund dafür war, gemeinsam mit unseren MitschülerInnen, FreundInnen, Eltern und LehrerInnen Weihnachten zu feiern und in weihnachtliche Stimmung zu kommen. 

Eine schöne Erinnerung an diesen Abend ist der Auftritt des Chor+, welcher ein paar Weihnachtslieder gesungen hat. Auch Kekse, Punsch, Smoothies und belegte Brote konnten natürlich nicht fehlen! Für alljene, die ihrer kreativen Ader freien Lauf lassen wollten, gab es einen Singkreis, eine Bastel-Station und eine Keksverzier-Station. Zur Freude aller SchülerInnen gab es einen Platz um weihnachtliche Fotos mit Freunden zu machen.

Ein besonderer Dank geht an den Chor+ für den musikalischen Input für unser Fest und an Herrn Professor Nagy, der sich bereiterklärt hat, an diesem Abend die Rolle des Weihnachtsmannes zu übernehmen.

Nochmal danke für euer Kommen!
PMA-Team Soziales

Laufen für den guten Zweck

veröffentlicht um 19.10.2016, 02:04 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 19.10.2016, 04:41 ]

Ausschnitte aus "Zeit!Schrift Herbstausgabe", Copyright © 2016 Zeitraum - Verein für Soziokulturelle Arbeit




English-In-Action-Week of the 1B

veröffentlicht um 21.06.2016, 12:21 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 21.06.2016, 12:22 ]

1B enjoyed their first English-In-Action-Week. Great projects and a superb show! Thanks to the two guest teachers Luke and Kathy!

Gender Discussion

veröffentlicht um 20.06.2016, 14:30 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 20.06.2016, 14:31 ]

On the 14th of June, the 6B visited the ”Radiokulturhaus” to participate in a discussion with experts on gender issues. Four discussion partners and a host guided the discussion. Many school classes from different schools took part in the gender talks. The experts wanted us to make statements and wanted to know if we are treated equally at our school. The main topics we discussed about were ”gender role“ and ”equal status“. It was interesting to hear about different opinions from other children our age. Many people intervened. Even after having returned to class, the discussion continued at school.

We all think it is a very interesting topic and we enjoyed the excursion.

Sophia, 6B


In Memory of Muhammad Ali

veröffentlicht um 09.06.2016, 04:19 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 09.06.2016, 04:20 ]

The 5B just finished the project "Civil Courage", where one of the tasks was to write a rap.  Florian, Amala and Vidur decided to write and perform this to honor the late Muhammad Ali.


The text is in the attached file.

Music:  https://www.flocabulary.com/warp/beats/, text written and performed by: Florian Gmeiner, Amala Ofoedu-Asuzu and Vidur Tandon (5B)

Future Baby - Biology Project of the 6B

veröffentlicht um 09.06.2016, 00:00 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 09.06.2016, 00:00 ]

On the 31st of May, the 6B went to the cinema to watch the movie “Future Baby” which is about the future of human reproduction. 
Maria Arlamovsky, a medic and scientist, travels around the world and introduces new methods of reproduction, like IVF (in vitro fertilisation).  We all liked the movie very much and it was informative.

Currently, the 6B is doing a project in Biology about how a woman becomes pregnant. Pregnancies usually last around 40 weeks and ends with childbirth. An embryo is the developing offspring during the first eight weeks following conception, after which, the term « fetus » is used until birth.

But there is much more we know about this topic! One activity for the last days of school this semester will be a trip to a special museum, « Verhütungsmuseum ».

Lara Radda, Sophia Lauritsch 6B

Neues aus dem Leseclub

veröffentlicht um 03.05.2016, 04:25 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 03.05.2016, 04:28 ]

Spaß am Lesen soll im Leseclub stets gefördert werden! Daher besuchten wir die Schulbibliothek. Prof. Gruber, der auch von den SchülerInnen des Leseclubs „Buchdirektor“ genannt wird, stand für Fragen zur Verfügung und bereitete eine breit gefächerte Auswahl an unterschiedlichsten Büchern vor. Dank der guten Beratung war es nicht verwunderlich, dass viele SchülerInnen die Chance genutzt haben, sich ein Buch auszuborgen.  

1A: Workshop Klimaschutz

veröffentlicht um 03.05.2016, 04:20 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 03.05.2016, 04:28 ]

Am 21.04.2016 besuchte ein Ranger des Nationalparks Hohe Tauern die 1A und führte einen vierstündigen Workshop zum Thema „Klimaschutz“ durch. Nach einigen einführenden Worten und kurzen Videos über den Nationalpark Hohe Tauern wurde anhand von Experimenten die Notwendigkeit des Klimaschutzes besprochen. Der 1A hat dieser Workshop viel Spaß gemacht und die Klasse hofft auf Fortsetzung im kommenden Schuljahr.  


Interaktiver Märchenworkshop im Theatermuseum, 1B

veröffentlicht um 19.04.2016, 14:25 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 19.04.2016, 14:26 ]

Im Theatermuseum erlebten wir viele lustige Sachen. Wir bekamen zum Beispiel Fotos und Zeichnungen, mit denen wir ein Märchen bilden mussten. Unseres wurde zu einem Krimi mit dem Detektiv John Chatterton. Da wir mit dem Einüben nicht fertig geworden sind, mussten wir oft lachen. Danach bekamen wir pro Gruppe ein Märchen zugeteilt. Dieses mussten wir als Standbild darstellen. Was wir noch fast vergessen haben, wir sind am Anfang mit einer schnellen Rutsche ins Atelier gerutscht. Das war ein tolles Erlebnis!
Lea, Victoria, Alejandro, Ivan, Sukhman, Antonia, 1b
 
Als wir angekommen waren, rutschten wir über eine steile Rutsche ins Atelier. Dann mussten wir uns gegenseitig interviewen. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, weil Deutsch unser Lieblingsfach ist. Danach wurden wir in Gruppen unterteilt. Jede Gruppe bekam einige Bilder und musste damit eine Geschichte erfinden. Danach bekamen wir auch noch ein Märchen zugeteilt und mussten ein Bild daraus darstellen. Die Rutsche zu Beginn war das Beste an dem Tag!
Johanna, Anja, Beverly, Maximilian, Maxi, Matei, 1b

Wir besuchten einen Workshop im Theatermuseum im ersten Bezirk. Ganz am Anfang haben wir unsere Rucksäcke und Jacken in die Garderobe gebracht. Danach sind wir mit einer Rutsche ins Atelier gerutscht. Dort haben wir zuerst ein Konzentrationsspiel gespielt. Dann wurden wir in Gruppen geteilt und haben jeweils sechs Bilder bekommen. Daraus mussten wir ein Märchen bilden und dieses vorführen. In den gleichen Gruppen haben wir dann einen Märchentitel zugeflüstert bekommen. Wir hatten Rapunzel. Das mussten wir als Standbild darstellen und die anderen Gruppen sollten es erraten. Danach mussten wir leider schon gehen.
Laura, Janina, Sky, Jonty, Tessa, 1b

Zuerst sind wir mit einer coolen Rutsche ins Atelier gerutscht. Dort haben wir ein Konzentrationsspiel gespielt. Dann haben wir noch ein außergewöhnliches Interview geführt. Nachher mussten unterschiedliche Gruppen anhand Bildern ein Märchen frei erfinden. Zum Schluss mussten wir ein Standbild zu einem bestimmten Märchen darstellen. Wir fanden die Exkursion sehr toll!
My-Linh, Anna, Emma, Enno, Jonas, 1b
 
Wir besuchten im Theatermuseum den interaktiven Märchenworkshop. Begonnen hat das Ganze damit, dass wir in das Atelier gerutscht sind. Dort haben wir ein Konzentrationsspiel namens „Zip, Zap, Zaboing“ gespielt. Anschließend konnten wir ein Interview mit einem Partner nachspielen. Dann haben wir in Gruppen mit Hilfe von Bildern Märchen frei erfunden. Danach stellten wir noch Standbilder aus bekannten Märchen dar. Wir fanden es sehr lustig und würden gerne noch einmal dorthin gehen.
Elisa, Miriam, Emma, Moritz, Phillip, 1b


1-10 of 85