Angebote‎ > ‎Soziales‎ > ‎

HELP Team

I need somebody – H.E.L.P.!
Not just anybody – H.E.L.P.!

Neu! Neu! Neu! Das H.E.L.P-Team wir jetzt von Helpy Sorgenfresser vertreten, der jederzeit über seine Mail Adresse helpy@klostergasse.at erreichbar ist. Helpy ist rund um die Uhr, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr erreichbar. Nur in Schaltjahren ruht sich Helpy einen Tag aus. Und Helpy antwortet ganz sicher am nächsten Schultag! So sieht er aus: 


Das 2011 neu gegründete H.E.L.P.-Team der Klostergasse macht sich an die Arbeit – aber welche Arbeit genau?

Unser konkretes Angebot

Zentrale Anlaufstelle für SchülerInnen bei Problemen, Beratung und Zuspruch, Bereitstellen von Informationen zur Lösung konkreter Probleme, Zusammenarbeit mit Schulärztin, Schulpsychologin und den Peer-MediatorInnen. Oft hilft bereits ein Gespräch um Gedanken zu klären und wieder Mut zu machen. Dabei hat Vertraulichkeit oberste Priorität, auch gegenüber Klassenvorstand und Direktion!

Kurz und einfach gesagt:
  • Wir sind für alle SchülerInnen und ihre Probleme da.
  • Wir sind für dich da.
  • Wir hören dir zu.
  • Wir helfen, wo Hilfe gefragt ist.
  • Wir versuchen Probleme zu lösen oder geben Lösungsansätze.
  • Wir erzählen niemandem etwas, wenn du das nicht möchtest.

Der Hintergrund

Aus diversen Medienberichten der letzten Jahre ist bekannt, dass die Schule mehr und mehr Sozialisationsaufgaben übernehmen muss. Die Gesellschaft verändert sich, und die Institution Schule bzw. wir Lehrerinnen und Lehrer haben uns darauf einzustellen – aber wie?

Unsere Frau Direktorin, Mag. Lobner-Schatzl, hatte die Idee, ein Krisenteam für unsere Schule zu installieren, das bei akuten Krisen sofort entsprechende Stellen informiert und Schritte setzt; bei sogenannten „weicheren“ Krisen (Mobbing, Gewalt, Angst, Trauer, etc.) kommt es selbst zum Einsatz und bildet auch die Verbindungsstelle zu anderen helfenden Strukturen an der Schule, wobei Fr. Dir. Lobner-Schatzl die oberste Krisenmanagerin bleibt. Das Team soll niederschwellig erreichbar sein und Probleme abfangen, bevor sie kritisch werden.

In Finnland übernehmen an jeder Schule professionelle Sozialarbeiter diese Aufgabe, in Wien gibt es für über 40 AHS nur fünf (!) SchulpsychologInnen, von denen 2012 zwei in Pension gehen und durch den Aufnahmestopp nicht nachbesetzt werden. Da jedoch unbestritten ist, dass es immer mehr Bedarf an Einzelbetreuung gibt, wenn SchülerInnen mit Problemen überfordert sind, wollen wir versuchen, diesen Bereich abzudecken – und das machen wir gerne!

Wir sind ein Team von 5 LehrerInnen, in dem sich jugendliches Engagement und Erfahrung gut ergänzen und das seine Kompetenzen durch Fortbildungen stetig erweitert und aktualisiert; es ist ein Helfernetz für Situationen, die nicht leicht lösbar sind, und kann durch seine Erfahrung Hilfestellungen schneller umsetzen.

Zum Team gehören:
Prof. Hienert
Prof. Hofer
Prof. Lechner
Prof. Wakonik
Prof. Wodak

Den Namen H.E.L.P.-Team haben unsere SchülerInnen übrigens selbst gewählt, unser tolles Plakat wurde von einer PMA-Gruppe gestaltet, und auch unser Kummerkasten-Maxi hat auf dem Schulfest einen richtigen Namen bekommen: „Helpy“!


You know I need someone – H.E.L.P.!