Projekte & Erfolge‎ > ‎Musik‎ > ‎

Lehrausgang der 5B und 6A zur Philharmonikerprobe am 14.11.2014

veröffentlicht um 19.11.2014, 03:06 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 19.11.2014, 05:44 ]
Am Freitag, dem 14.11.2014, haben wir, die 5B, den Wiener Philharmonikern bei einer Probe zuhören dürfen. Da wir uns schon im Vorfeld über die Wiener Philharmoniker informiert haben (Gründungsdatum, Gründer, berühmte Musiker/Dirigenten, usw.) glaubten wir schon zu wissen, was uns erwarten würde.

Dort angekommen wurden uns Plätze mit perfekter Aussicht auf das Orchester zugewiesen, von denen man jede noch so kleine Bewegung von den Musikern erkennen konnte.
Als erstes hörten wir die 101. Sinfonie von Joseph Haydn,  „Die Uhr“, bei der mir besonders der großartige Klang der Streichinstrumente in Erinnerung geblieben ist, da diese mit größter Perfektion gespielt wurden.

Nach einer kurzen Pause hörten wir die „Eroica“ von Ludwig van Beethoven, bei der mir das perfekte Zusammenspiel des ganzen Orchesters noch sehr gut in Erinnerung ist. Viel deutlicher sind hier an einigen Stellen die Bläser zu hören.

Nach diesem Ausflug ist uns allen erst richtig klar geworden, warum dieses Orchester weltberühmt ist und internationale Spitzendirigenten sich um die Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern bemühen. Wir Österreicher können wirklich sehr stolz auf „unsere“ Philharmoniker sein!






Text: Anna Prunbauer, 5b 
Fotos: Mag. Claudia Soukup, Marc Dittmann (5b)