Lehrausgang der 4C in die Technische Universität

veröffentlicht um 15.05.2013, 04:48 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 08.10.2014, 06:37 ]
Wir, die Klasse 4c, waren am Freitag, den 22.02.2013, am Vormittag in der Technischen Universität (=TU). Das Thema war Klima und Energie.

Zuerst waren wir im Hörsaal 17 und haben einen Vortrag über Klima und Energie gehört. Darin kam vor, dass der Gesamtenergieverbrauch der Erde ab 1800 sehr stark gestiegen ist, weil in dieser Zeit die Dampfmaschine erfunden wurde. Wir haben auch erfahren, was der Treibhauseffekt ist. Das ist, wenn durch die Fabriken und Autos zu viel CO2 und CH4 in die Luft kommt und dadurch die Sonnenstrahlen, die von der Erde wieder wegwollen, nicht wegkönnen (durch das viele CO2 und CH4). Deshalb wird es auf der Erde immer wärmer. 

Außerdem wurde uns von den fossilen Energieträgern erzählt. Fossile Energieträger sind z.B. Kohle, Erdöl oder Erdgas, also Stoffe, die nicht mehr „nachwachsen“. Wir verwenden sie für alles Mögliche, aber irgendwann werden wir nichts mehr davon haben, also müssen wir die Energie von woanders hernehmen, z.B. Sonne, Wasser, Luft oder von den Pflanzen.

Nach dem Vortrag waren wir dann in einem anderen Raum, wo wir über Sonne und Sonnenenergie gesprochen haben. Wir haben anhand eines kleinen Modells  gesehen, weit die Sonne von der Erde entfernt ist. Wenn man das bildlich darstellen würde, wäre die Sonne ca. so groß wie ein Gymnastikball mit einem Durchmesser von einem Meter und die Erde wäre so groß wie eine Kirsche. Dann haben wir auch über Energiegewinnung durch die Sonne gesprochen. 

Am Ende haben wir noch zwei Experimente gemacht. Das Erste war mit einer sehr starken Lampe einen Propeller zum Drehen zu bringen.  Und das Zweite war wieder mit einer sehr starken Lampe, ein kleines Auto zum Fahren zu bringen, und beides hat funktioniert.

Dann sind wir wieder in den Hörsaal 17 gegangen und dort gab es eine Abstimmung, welchen Energieträger wir nehmen würden. Wasserenergie hatte die meisten Stimmen. 
Dann war der Tag in der Technischen Universität auch schon wieder vorbei.

Mir hat es dort gut gefallen und es war spannend.

Pia Fornezzi, 4C