3 Schüler erreichen Kategorie "Großartig" bei Mathematikwettbewerb (März 2008)

veröffentlicht um 31.03.2012, 05:23 von Georg Haschek
Der 18. Wiener Mathematik- und Denksportwettbewerb fand am 26. März 2008 an der Technischen Universität Wien statt. Zum Auftakt in die letzten Wochen des Schuljahres gleich nach den Osterferien nahmen je sechs SchülerInnen aus den beiden vierten Klassen am heurigen Wiener Mathematik- und Denksportwettbewerb teil. Es waren innerhalb von etwa zwei Stunden zehn interessante Aufgaben zu lösen, für die man wohl mathematische Grundkenntnisse wie den Lehrsatz des Pythagoras oder auch Teilbarkeitsregeln gut gebrauchen konnte, manche von ihnen waren aber durchaus mit einfachen logischen Überlegungen zu meistern.

Die ausgezeichnete Leistung, alle zehn Punkte zu erlangen, hat von den zirka 250 anwesenden SchülerInnen niemand und neun Punkte wurden nur von insgesamt sechs SchülerInnen erreicht. So freuen wir uns umso mehr über die hervorragenden Leistungen von Karlo Grbic, sieben Punkte, Magdalena Schwarzl und Raphael Lichtenberger, beide sechs Punkte, in der Kategorie Großartig sowie über die beachtenswerte Gesamtleistung aller TeilnehmerInnen. 

Hier eine kleine Kostprobe davon, ganz besonders für die SchülerInnen der dritten Klassen, die ja nächstes Jahr an einem solchen Wettbewerb teilnehmen dürfen:

Familie Auer feiert

Die Urgroßeltern der großen Familie Auer feiern ein tolles Familienfest. Dazu laden Uroma Annemarie und Uropa August alle ihre Nachkommen samt Ehegattinnen und Ehegatten ein. Sie selbst haben vier Kinder, von denen alle geheiratet und jeweils zwei Kinder haben. Alle Enkelkinder haben ebenfalls geheiratet und jeweils drei noch kleine Kinder. Wie viele Personen sind insgesamt beim Fest?

Ziffernsumme gegeben

Wie viele Ziffern hat die kleinste natürliche Zahl, deren Ziffernsumme 786 ist?

Am runden Tisch

An einer Konferenz nehmen 27 Personen teil, die an einem riesigen runden Tisch sitzen. Nur ein einziger Mann stellt fest, dass er zwischen zwei Frauen sitzt. Hingegen stellt jede Frau fest, dass sie zwischen zwei Männern sitzt. Es gibt auch Männer, die zwischen zwei Männern sitzen, aber nur vier. Wie viele Männer nehmen an der Konferenz teil?

Annemarie Steiner