2c gewinnt die Waldjugendspiele 2015

veröffentlicht um 02.07.2015, 06:31 von Georg Haschek   [ aktualisiert: 03.07.2015, 12:10 ]
Exkursion der 2c zu den Waldjugendspielen im Ottakringer Wald
(mit Frau Prof. Christine Linder und Prof. Sonja Stiburek)

Wir fuhren in den Ottakringer Wald. Dort fanden die Waldjugendspiele statt. 

Wir mussten an mehreren Stationen verschiedene, nicht einfache Aufgaben rund um das Thema “Wald” lösen. Bei der ersten Station ging es um die  Werkzeuge und die Ausrüstung von Waldarbeitern. Wir erfuhren vieles über alle möglichen Waldwerkzeuge, darunter auch den Traktor und die Schutzkleidung (Helm, spezielle Hose und feste Schuhe). Bei der zweiten Station mussten wir Bäume anhand ihrer Samen oder Zapfen erkennen, wobei wir alle erkannten. Wir mussten auch Nüsse knacken. Das funktionierte so, dass ein Kind die Nuss durch eine Röhre rollen ließ und das andere diese am entgegengesetzten Ende der Röhre mit einem Gummihammer zerschlagen musste. Die dritte Station handelte vom Erkennen von Bäumen an ihren Blättern. Als nächstes mussten wir die Fußspuren von Tieren erkennen. Dann war das Schätzen des Alters und der Höhe eines Baumes an der Reihe (Höhe 21m, Alter 91 Jahre). Danach machten wir in einer Pantomime die Tiere des Waldes nach, die dann von der anderen Gruppe erraten werden mussten. Abschließend kam der Zapfenweitwurf mit zwei Körben. Nach diesem Bewerb fuhren wir zurück.

Wir freuten uns sehr, als wir erfuhren, dass wir diesen Wettbewerb gewonnen haben und als Preis einen ganztägigen Ausflug in die Quellenschutzwälder der Stadt Wien unternehmen können.

Clemens Eltschka, 2c